WIG Drucken

Die Weimarer Interessensgemeinschaft deutscher Sängerschafter

Die Weimarer Interessensgemeinschaft deutscher Sängerschafter (WIG) wurde 1993 in Salzburg gegründet. Mitglieder sind jene Korporationen sowie Einzelmitglieder, die sich zu klaren weltanschaulichen und korporationsstudentischen Grundsätzen bekennen, die im Dachverband Deutsche Sängerschaft - Weimarer CC (DS) keine ausreichende Basis mehr haben. Die WIG versteht sich nicht als Dachverband, sondern als Interessensgemeinschaft deutscher Sängerschafter. Die Sängerschaften der WIG stehen für aktives korporatives Leben und bekennen sich zu den Grundsätzen des "Grundsatzpapiers der WIG".

Grundsatzpapier der Weimarer Interessensgemeinschaft Deutscher Sängerschafter


§ 1 Allgemeines
Die Sängerschaft ist eine farbentragende, akademische Studentenverbindung freiheitlich-demokratischer Gesinnung und idealistischer Geisteshaltung. Sie hat die Aufgabe, ihre Zielsetzungen unter einem traditionsbezogenen, generationenverbindenden und zukunftsorientierten Blickwinkel zu verwirklichen. Die sängerschaftlichen Aktivitäten orientieren sich an der Tradition des jeweiligen Bundes und den aktuellen Erfordernissen und Möglichkeiten.
Sängerschaftliche Arbeit hat ihren konkreten Ansatz im kulturellen und politischen Bereich der Hochschulen und Universitäten. Grundsätzlich konfessioneller Neutralität und parteipolitischer Unabhängigkeit verpflichtet, anerkennt die Sängerschaft gemeinsam zu vertretende weltanschauliche Zielsetzungen und ideelle Werte wie die Freiheit und Verantwortung des Individuums in einem freiheitlich-demokratischen Gemeinwesen, die Wahrung der nationalen Identität und den prioritären Stellenwert der Familie in der Gesellschaft.

§ 2 Bundesbrüderlichkeit
Als studentische Gemeinschaft verfolgt die Sängerschaft den Zweck, unter ihren Mitgliedern die Verbindung mit Volk und Heimat zu fördern, bundesbrüderliche Freundschaft zu wecken, zu vertiefen und auf Lebenszeit zu erhalten (Lebensbund), sowie ihre Mitglieder zur unbedingten Ehrenhaftigkeit zu erziehen. Untadeliges Auftreten, Pflichtbewusstsein und Gemeinschaftssinn sollen den Sängerschafter auszeichnen und seinen Lebensstil prägen.
Der deutsche Sängerschafter ist sich darüber hinaus der Verantwortung gegenüber künftigen Generationen bewusst, welche ihn sowohl zur Wahrung der Tradition als auch zu einem umweltbewussten und zukunftsgestaltenden Handeln verpflichtet.

§ 3 Mitgliedschaft
Der WIG können Aktivitates, Altherrenverbände und einzelne Mitglieder einer akademischen deutschen Sängerschaft angehören.
Ordentliches Mitglied einer akademischen deutschen Sängerschaft kann jede männliche Person deutscher Muttersprache werden, die an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule als ordentlicher Hörer eingetragen ist, ihr Studium mit Erfolg abgeschlossen, oder eine den Grundsätzen der Sängerschaft entsprechende Lebensstellung erreicht hat. Die Mitglieder tragen Vollcouleur: Band und Mütze.
Die Mitglieder der WIG bekennen sich unbeschadet ihrer jeweiligen Staatsangehörigkeit zum deutschen Volk sowie zur deutschen Kulturgemeinschaft und sind den freiheitlich-demokratischen Grundsätzen verpflichtet.

§ 4 Weltanschauliches Prinzip
Ausdrücklich unterstützt die WIG die Wahrung der Vielfalt der Völker innerhalb unseres europäisch-abendländischen Kulturkreises. Die Sicherung des Erbes und die Entfaltung der Kräfte der deutschen Kulturnation innerhalb Europas sind unser Anliegen und unser Auftrag.
Die Sängerschaft anerkennt den Wert der Familie als Keimzelle jeden Volkes. Sie erachtet es als eine wichtige Aufgabe, für die Erhaltung und Anwendung der Freiheitsrechte, insbesondere des Rechtes auf Meinungsfreiheit, einzutreten. Um diesen weltanschaulichen Vorstellungen Geltung zu verschaffen, ist jeder Sängerschafter aufgefordert, gesellschaftliche Aufgaben zu übernehmen.

§ 5 Musisch-kulturelles Prinzip
Als kulturell ausgerichtete Korporation widmet sich die Sängerschaft der Pflege des deutschen Liedgutes im mehrstimmigen Chorgesang oder strebt dies mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln an. Im Mittelpunkt dieses musischen Aufgabenbereiches steht demnach die Pflege und Verbreitung des Studentenliedes sowie des deutschen Volks- und Kunstliedes. Das Erbe deutscher Musik ist im Zusammenhang und in der Auseinandersetzung mit Chor und Orchesterwerken der Weltliteratur zu betrachten. Um diese Ziele zu erreichen und ihre Aufgaben zu erfüllen, veranstaltet die Sängerschaft Chorproben, Liederabende, Konzerte sowie Sängerfahrten.
Neben das gemeinsame Singen und Musizieren treten weitere kulturelle Veranstaltungen, die zu einer vertieften Kenntnis von Musik, Literatur, darstellender und bildender Kunst führen.

§ 6 Akademisches Prinzip
Die Sängerschaft ist bestrebt, ihre Mitglieder im Sinne akademischen Geistes zur Auseinandersetzung mit Fragen anzuregen, die außerhalb ihres Fachgebietes liegen, um damit fächerübergreifendes Denken und umfassenderes Wissen zu fördern. Dadurch soll der Akademiker in der Lage sein, Probleme umfassend und unter Berücksichtigung ihrer Vielschichtigkeit zu behandeln. Die Sängerschaft fördert das Bewußtsein ihrer Mitglieder, als Akademiker Verantwortungsträger des Volkes zu sein. Akademische Gesinnung bedeutet für den Sängerschafter, seinen Wissensstand ständig zu vertiefen und zu erweitern und sich allen offenen Fragen zu stellen. Sein Leben und Handeln soll vom Streben nach Recht und Wahrheit geprägt sein. Er begegnet seinen Mitmenschen ohne Vorurteile und tritt für die Freiheit der Meinung, Forschung und Lehre ein.

§ 7 Waffenstudentisch-freischlagendes Prinzip
Die akademischen deutschen Sängerschaften stehen in der Tradition waffenstudentischer Korporationen und anerkennen den erzieherischen Sinn und der gemeinschaftsfördernden Bedeutung der Mensur. Die Sängerschaft bekennt sich zum Prinzip der fakultativen Mensur.
Sie gewährleistet, dass jedem Mitgliede die Möglichkeit geboten wird, eine Mensur auf eigene Farben zu fechten. Um das Fechten theoretisch und praktisch zu erlernen, ist die Sängerschaft angehalten, einen regelmäßigen Paukbetrieb einzurichten.

Zu den Verweisen

 

Anmeldung



Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

© 2010 by hohensalzburg.at